Gymnasium Kaltenkirchen, Flottkamp 34, 24568 Kaltenkirchen Tel: 04191-3001

Chemie, die begeistert!

Chemie-Show am Gymnasium Kaltenkirchen

 

Chemie ist das, was raucht und stinkt… stimmt! Zumindest wenn man die Experimentalshow am Gymnasium Kaltenkirchen besucht. Auch in diesem Jahr haben die Schülerinnen und Schüler der Naturwissenschafts-AG wieder den hiesigen Sechstklässlern besonders eindrucksvolle Experimente vorgeführt. Zu diesem Zweck haben die neun Mädchen und sechs Jungen der Jahrgangsstufen 7 bis Q1 unter Anleitung von Frau Dr. Haschke eine knapp 20-minütige Vorstellung konzipiert. Während dieser wurden die Zuschauer in die magische Welt der Märchen entführt. 

Dort galt es eine gefährliche Aufgabe zu bestehen; Dornröschen sollte aus dem verzauberten Schloss gerettet werden, welches von einem furchteinflößenden Drachen bewacht wurde. Auf der Reise dorthin konnten die Zuschauer in abwechslungsreichen Szenen kleinen Abenteuern beiwohnen, in welche insgesamt zehn Show-Experimente eingebaut waren. Unter anderem wurden bunt sprudelnde Gifte hergestellt, ein Unterwasser-Vulkan zum Brodeln gebracht und die böse Hexe durch ein Gummibärchen vertrieben. 

Unter den Mitwirkenden der Naturwissenschafts-AG befindet sich eine Schülerin, die letztes Jahr selbst noch als Zuschauerin im Chemieraum saß und die damalige Chemie-Show ansah. „Mir hat die Show damals so gut gefallen, dass ich es kaum erwarten konnte, dieses Jahr auch in der Naturwissenschafts-AG mitwirken zu können. Experimente auszuprobieren macht mir riesen Spaß!“, sagt Finja (7b).

Auch die positive Resonanz der Show-Besucherinnen und -Besucher bestätigte den AG-Teilnehmenden, dass sich die ganze Arbeit gelohnt hat. Seit Oktober haben sie geplant, experimentiert, Requisiten gesammelt und fleißig am Skript gefeilt. Im Laufe des Schulvormittags selbst wurde die Show insgesamt sechsmal aufgeführt, um allen Schülerinnen und Schülern der sechsten Klassen den Besuch zu ermöglichen. Dies erforderte viel Ausdauer bei den Darstellerinnen und Darstellern sowie jede Menge organisatorisches Geschick hinter den Kulissen, um einen reibungslosen Ablauf zu garantieren. Tosender Applaus und strahlende Gesichter der Zuschauer sind hierfür ein lohnender Dank.

Und die Nachwuchswissenschaftler werden nicht müde. Schon jetzt diskutieren sie über neue Experimente und schmieden Pläne für die Show im kommenden Schuljahr.  

Menü schließen