Gymnasium Kaltenkirchen, Flottkamp 34, 24568 Kaltenkirchen Tel: 04191-3001

Schülerinnen für den Naturschutz

Wir, das sind Hannah, Maya und Eleah haben ein Projekt ins Leben gerufen, das sich unter anderem gegen die Verschmutzung der Meere durch Plastikmüll einsetzt. Wir existieren schon seit knapp einem Jahr und sind schockiert über die Plastikverschmutzung der Weltmeere. Pro Jahr sterben etwa 1 Mio. Meeresvögel und ca. 100.000 Meeressäuger an den Plastikmassen. Wale fressen Plastiktüten und verhungern mit vollem Magen. Das wollen wir verhindern!

Spenden sammeln, Flyer verteilen und Artikel entwerfen, in denen wir auf die Umweltverschmutzung aufmerksam machen, sind nur ein paar Dinge die wir zur Verbesserung der Umwelt beitragen.

Wir hoffen, dass wir vielen Leuten die Augen öffnen können, wie wichtig Umwelt- und Tierschutz ist. Unser Vorbild ist das Projekt vom NABU „Meere ohne Plastik“, hierhin spenden wir auch die gesammelten Spenden. Ein weiterer Grund ist, dass das Plastik in der Nahrungskette landet und so auch in unseren Mägen z.B. ist Plastik teilweise in Salz und auch der Fisch, der auf unserem Teller landet, kann winzige Plastikpartikel enthalten. Eine Vorstellung die sicher keiner gut findet! 

Wir werden auch noch weitere Themen (wie z.B. Tierquälerei) in unser Projekt aufzunehmen.

Vielleicht achten durch unser Projekt auch manche Leute darauf, dass sie z.B. im Supermarkt nicht mehr so viel in Plastik Verpacktes oder Eingeschweißtes kaufen und statt zur Plastiktüte zum Stoffbeutel greifen.

Wir arbeiten auch an einem Magazin in dem intressierte Leute noch einmal nachlesen können was Plastikverschmutzung für unseren Planeten überhaupt bedeutet.

Wenn ihr euch auch dafür intressiert und euch für die Umwelt engagieren wollt dann spendet an den NABU oder achtet einfach darauf, im Alltag nicht mehr so viel Plastik zu verwenden.

Danke!

Hannah Lykke Krüger (7c)

Maya Lüer                    (7c)

Eleah Seimer                (7a)

Menü schließen