Schlagwort-Archive: Ausbildung

AMIKA 2018

Am Mittwoch, dem 25. April 2018, wird am Gymnasium Kaltenkirchen in Zusammenarbeit mit regionalen und überregionalen Ausbildungsunternehmen und Bildungseinrichtungen sowie öffentlichen Arbeitgebern eine Studien- und Berufsmesse stattfinden. Angelegt ist diese Berufsmesse als Informationsforum, das Schülerinnen und Schülern unserer Schule die Möglichkeit bietet, sich in direktem Kontakt über mögliche berufliche Perspektiven zu informieren oder noch offene Fragen über Studien- und Ausbildungsmöglich- keiten zu klären.

Die Messe richtet sich in erster Linie an die SchülerInnen unserer Jahrgangsstufe 9 und der Oberstufe, aber auch die Klassenstufen 9 und 10 der beiden benachbarten Gemeinschaftsschulen sind herzlich dazu eingeladen.

Unsere Ausbildungsmesse AMIKA hat die Zielsetzungen,

  • unseren Schülerinnen und Schülern Hilfestellung bei ihrer beruflichen Orientierung zu geben,
  • ihnen Vorstellungen über die Vielfalt der Ausbildungsberufe zu vermitteln,
  • Anforderungen an die individuelle berufliche Ausbildung zu verdeutlichen,
  • Möglichkeiten einer beruflichen Perspektive in unserer Region aufzuzeigen,
  • Unternehmen mit zukünftigen Schulabgängern vor Ort in persönlichen Kontakt zu bringen.

I. Schmalfeld

Eindrücke von der AMIKA

Am Mittwoch, dem 24. Juni 2015, wurde die Mensa des Gymnasiums Kaltenkirchen von 14:30 bis 17 Uhr zum Messeschauplatz.

Mit der Aufforderung: „Wähle einen Beruf, den du liebst, und du musst keinen einzigen Tag in deinem Leben arbeiten“, (Konfuzius) hat die Ausbildungsmesse „AMIKA“ interessierten Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zur Berufsorientierung geboten.

Verschiedenste Unternehmen aus der Region rund um Kaltenkirchen, darunter die Kaltenkirchener Bank, Dodenhof, Popp Feinkost oder auch die Bundeswehr, haben die Besucher über ihre Ausbildungsberufe sowie Studiengänge informiert.

Viele Schülerinnen und Schüler der Oberstufe nutzten die Zeit intensiv, um die zahlreichen Messestände zu besuchen und dabei offene Fragen, zum Beispiel über Aufnahmevoraussetzungen, mit den Vertretern, darunter auch vielen Auszubildenden der Unternehmen, zu klären. Über die aktuellen Ausbildungsmöglichkeiten zum dualen Studium haben unter anderem die Wirtschaftsakademie und das Berufsinformationszentrum in Vorträgen aufgeklärt.

Insgesamt herrschte ein großer Andrang bei der Ausbildungsmesse. Besonders durch die derzeitigen Auszubildenden der Unternehmen wurde eine schülernahe Vorstellung und Beratung der Berufe geboten. Auch die kleinen Aufmerksamkeiten, in Form von Werbegeschenken, wurden von den Schülern positiv aufgenommen.

Ein Dank geht an alle ausstellenden Unternehmen!

Plakat Amika2015