Vorlesewettbewerb der 6. Klassen

Wie in jedem Jahr fand auch in diesem in der Vorweihnachtszeit der Vorlesewettbewerb der 6. Klassen statt. Am vergangenen Freitag, dem 8.12., trafen sich alle Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen in der dritten und vierten Stunde in der weihnachtlich geschmückten Mensa, um „ihrer“ Klassensiegerin bzw. „ihrem“ Klassensieger beim
Wettbewerb um den Schulsieg die Daumen zu drücken. Die sechs zuvor im Deutschunterricht ermittelten Klassensieger Katharina Keitel (6a), Larry Bandholz (6b), Erik Kuhnert (6c), Linnea Scholz (6d), Fabio Klinge (6e) und Mia Larlberg (6f) hatten sich viel Mühe gegeben, ein interessantes und spannendes Buch auszuwählen, aus dem sie in der ersten Runde vorlasen. Dabei waren die Themen sehr unterschiedlich: Unter anderem ermittelten die „Drei Fragezeichen“ in Amerika oder der tiefbegabte Rico ging auf die Suche nach einer Fundnudel. Nachdem die gespannten Zuschauer bei den Abenteuern der Hauptfiguren mitfieberten oder herzlich über deren Missgeschicke lachten, wurde die erste Runde des Wettbewerbs mit einem tosenden Applaus beendet.
Im zweiten Teil des Wettbewerbs lasen die Klassensieger dann aus ihnen unbekannten Büchern vor und meisterten auch dabei ihre Aufgabe souverän. Zum Schluss hatte es die Jury, bestehend aus Herrn Reith als Vertretung der Schulleitung, der Deutschlehrerin Frau Weßling, der Vorjahressiegerin Leonie Schott, der Oberstufenschülerin Ameena Iqbal und dem Schulelternbeiratsvorsitzenden Andreas Lübker nicht leicht, einen Gewinner oder eine Gewinnerin zu ermitteln. Nach einer eingehenden Beratung jedoch stand die Entscheidung fest – Fabio Klinge aus der 6e von Frau Wulfes gewann den Vorlesewettbewerb und ist damit Schulsieger. Neben einem Büchergutschein für „Lesenachschub“ in den Ferien hat Fabio nun außerdem die Möglichkeit, als Schulsieger die nächsten Auswahlrunden  für sich zu entscheiden und vielleicht zum Bundesentscheid nach Berlin zu fahren. Wir drücken auf jeden Fall die Daumen!
 
Vanessa Fitsch