Die Gewinner stehen fest – Das sind die schönsten Lebkuchenhäuser

Der erste Frost hat einen weißen Schleier über die Landschaft gelegt, die Weihnachtsfeiertage stehen kurz bevor und in vielen Küchen werden auch in den Ferien weiter fleißig Plätzchen gebacken. Die Königsdisziplin dabei ist jedes Jahr wieder der Bau eines bunt dekorierten Lebkuchenhauses. In diesem Jahr gab es am Gymnasium Kaltenkirchen schon zum vierten Mal einen Lebkuchenhaus-Wettbewerb. Schülerinnen und Schüler aus den 5. -7. Klassen waren dazu aufgerufen, ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen und leckere Häuser zum Thema „Budenzauber – meine Bude für den Weihnachtsmarkt“ zu backen – insgesamt nahmen 43 Schüler*innen teil. Während manche Häuser mit viel Mühe und in liebvoller Kleinstarbeit als klassische Buden gestaltet wurden, aus denen warme Getränke, gebratene Mandeln und Brezel verkauft wurden, gab es auch große Karussells und Weihnachtspyramiden. Auch die Freiwillige Feuerwehr Schmalfeld war mit einer Glühweinbude vertreten. Nachdem die Häuser in den letzten beiden Schulwochen in der Schule ausgestellt wurden und bestaunt werden konnten, kürte eine Jury aus Schülern und Lehrern die Sieger. Den Wettbewerb der 5. Klassen gewannen Mieke Trost und Fiona Andresen aus der 5b. Finnja Clasen aus der 6a konnte den Wettbewerb der 6. und 7. Klassen mit ihrem Haus für sich entscheiden.

V. Grubert