Die lange Nacht der Mathematik: Brain power connected. – Es geht auch online!

Was dieses Jahr fehlte: das Geschnatter der miteinander diskutierenden Schüler, Chipsgeruch und Chipskrümel auf dem Boden, jubelnde Schüler vor dem PC beim Lösungen prüfen, bis zum Überlaufen gefüllte Mülleimer, müde aber zufriedene Gesichter, in der Kälte wartende Eltern vor dem Haupteingang, …

Was dieses Jahr toll war: 24 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 7, 8, 9, Q1 haben sich durch nichts abschrecken lassen und dennoch gerechnet, geknobelt, gerätselt, … – und auch miteinander diskutiert. Per IServ-Videokonferenz konnten die Teilnehmer in den jahrgangsabhängigen Wettbewerbsgruppen dennoch miteinander und mit den die Gruppen betreuenden Mathelehrern sprechen und Lösungsansätze visualisieren. Ein weiterer Vorteil des Online-Formats: Die jüngeren Schüler mussten nicht schon um 22 Uhr nach Hause gehen.

Vielen Dank an dieser Stelle an unsere ehemaligen Schüler Maik und Fabian Tesdorff, die auch dieses Jahr wieder tatkräftig – online – die Mathenacht unterstützt haben!

C. Rohlfs und das Mathenacht-Team (Dx, Fu, He, On)