Offizielle Stellungnahme zu Spam E-Mails seitens IServ

Liebe Schulgemeinschaft,
anbei erhalten Sie den Wortlaut der offziellen Stellungnahme zu den gestrigen Spam-Mitteilungen von IServ:

Braunschweig, den 13.08.2021

Stellungnahme zu Spam-E-Mails

An einigen Schulen wurden Spam-E-Mails über die Accounts von Schülerinnen und Schülern verschickt, die zu einem externen Link mit teils strafrechtlich relevanten Inhalten führten. Wir bitten in diesem Zusammenhang alle unsere Nutzerinnen und Nutzer, weder diese E-Mails noch darin enthaltene Links zu öffnen oder weiterzuleiten. Betroffene Schülerinnen und Schüler wenden sich bitte an ihre jeweilige Schuladministration, betroffene Schulen bitte an unser Support-Team.

Die betroffenen Accounts wurden deaktiviert. Nach unserem bisherigem Erkenntnisstand waren Dritten die Passwörter dieser einzelnen Accounts bekannt. Sie konnten so die betroffenen Accounts für Spam-E-Mails nutzen. Derzeit sind wir im Austausch mit den betroffenen Schulen, um den Sachverhalt und seine Hintergründe aufzuklären.

Uns von IServ ist die reibungslose Nutzung unserer Software und die Zufriedenheit unserer Kundinnen und Kunden sehr wichtig und wir bedauern die Vorfälle. Wir haben den Strafermittlungsbehörden im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten unsere volle Unterstützung bei der Aufklärung angeboten und Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt. Da die Vorfälle ihren Ursprung nach bisherigem Stand im Umgang mit persönlichen Passwörtern haben, appellieren wir noch einmal an alle Schülerinnen und Schüler, ihre Passwörter regelmäßig zu ändern, diese niemals an Dritte weiterzugeben oder das gleiche Passwort nicht für mehrere Dienste zu nutzen.

Um Sie auf dem Laufenden zu halten, wird diese Pressemitteilung bei neuen Erkenntnissen aktualisiert.

Pressekontakt
Frank Vollmer Unternehmenssprecher
Mobil: +49 170 94 79 037
E-Mail: frank.vollmer@iserv.eu

Quelle: https://iserv.de/about/press/releases/stellungnahme-zu-spam-e-mails

(zuletzt geöffnet: 13.08.2021 um 14:23 Uhr)