Schulinterne Curricula in G8

 Schulinterne Curricula als Grundlage für das konzeptionelle Arbeiten am Gymnasium
Das Kollegium hat sich in den Fachschaften intensiv mit der Erarbeitung der schulinternen Curricula beschäftigt und sie in den Zusammenhang der Kompetenzorientierung unserer Schülerinnen und Schüler gestellt. So fügen sich die Fachcurricula in das übergreifende Methodenkonzept unseres Gymnasiums ein, durch das wir grundlegende Arbeits- und Lerntechniken schulen, die stufenbezogen aufeinander aufbauen.
Im Mittelpunkt stehen die Inhalte für die Orientierungsstufe oder die ersten Jahre der Vermittlung der Fächer in der Mittelstufe. Vor dem Hintergrund von G8 ist die Stoffverteilung der Lehrpläne reduziert und dabei auf die zu erwerbenden Fähigkeiten und Fertigkeiten der SchülerInnen abgestimmt worden. Die Curricula dienen der Diagnose und Förderung, da sie einerseits verbindliche Absprachen dokumentieren und andererseits die notwendige Transparenz und Kontinuität für Lernende und Lehrende schaffen. Auch wenn die einzelnen Übersichten unterschiedlich angelegt sind, verfolgen sie gemeinsam das Ziel, die individuelle Förderung und Differenzierung zu stärken und den SchülerInnen, ihren Eltern und den LehrerInnen eine gemeinsame Orientierung zu geben.

Andrea Ukert

» G8 Struktur

» Neue Fachanforderungen für die Sek I und II

Die jeweils aktuellen schulinternen Fachcurricula finden Sie auf den Seiten der Fachschaften. (–> Schulstruktur –> Fachschaften)